Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama, Gesellschaft | 10.2.2006
Kommunen dürfen Verkauf von Pornoheften und Erotikmagazinen an Kiosken verbieten

Prag - Nach einer Entscheidung des Verfassungsgerichts dürfen Kommunen den Verkauf pornografischer Magazine an Kiosken grundsätzlich verbieten.

Die Richter hatten über die Beschwerde eines Kioskbesitzers aus Prag zu entscheiden, dem der Magistrat der Hauptstadt den Handel mit Porno-Zeitschriften untersagt hatte.

Die Richter sahen in dem Verbot allerdings keine Beeinträchtigung eines Grundrechts. Es bestehe ein großer Unterschied darin, ob Porno-Hefte am Kiosk oder in einem "festen Gebäude" verkauft würden, so ein Gerichtssprecher. In den historischen Stadtkernen wirke es "nicht sehr kultiviert", wenn Kioske mit ausgestellten Porno-Magazinen werben würden.

Einige Städte, darunter Brünn, kündigten bereits an, dass sie auf Grundlage des gestrigen Urteils eine strengere Handhabe für die Zukunft überprüfen lassen wollten. (nk/gp)

Themen: Medien, Verfassungsgericht, Justiz

Seitenblick

www.bilingualis.czwww.bilingualis.cz | Sprachenservice, Bildung
Deutsch als zweite Muttersprache spielerisch erleben und erlernen: Seit 2012 bietet die Prager Elterninitiative wöchentliche Sprachkurse für bilingual deutschsprachige Kinder zwischen drei und 13 Jahren an.
Sprachenservice, Wirtschaft
Medialink ist Herausgeber der deutschsprachigen Nachrichten- und Informationsportale Tschechien Online und prag aktuell. Medialink bietet komplette Mediendienstleistungen, um effektiv für Produkte und Dienstleistungen zu werben oder mittels Anzeigenschaltung in tschechischen Drittmedien die gewünschte Zielgruppe zu erreichen.

Auch interessant