Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama, Kriminalität | 1.4.2006
Zöllner beschlagnahmen exotische Waren im Wert von 170 000 Kronen

Prag - Zollbeamte haben auf der Prager Kleinseite in einer Teestube Handtaschen, Schuhe und Lederetuis beschlagnahmt.

Inspektoren von der Tschechischen Umweltinspektion hatten festgestellt, dass es sich bei dem Material um echtes Leder von Tieren handelt, die dem Washingtoner Artenschutz-Übereinkommen (CITES) unterliegen: nämlich von Krokodilen, Schlangen und Waranen.

Der Verkäufer muss nun nachweisen, dass er die Waren legal erworben hat, wie die Tageszeitung Mlada fronta Dnes (Prag) berichtet. Der Verkaufswert der 27 beschlagnahmten Produkte liegt bei etwa 170.000 Kronen.

Die Zollverwaltung untersuche derzeit in Zusammenarbeit mit der Tschechischen Umweltinspektion die Herkunft der Waren, so Milan Poncar von der Prager Zolldirektion.

Der Verkauf von Waren, die aus Bestandteilen von bedrohten Tierarten hergestellt sind, ist in Tschechien nicht grundsätzlich verboten. Der Verkäufer muss jedoch nachweisen, dass er sie legal in die EU eingeführt hat. (nk/gp) 

Themen: Artenschutz, CITES
hashtags:

Seitenblick

www.hotelrott.czwww.hotelrott.cz | Unterkünfte, Hotels
Das Viersternehotel Rott liegt in der Innenstadt Prags, nur einige Schritte vom Altstädter Ring entfernt, im historischen Kern der Stadt.
www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.

Auch interessant