Prag | Nová scéna

Prag | Nová scéna

Dienstag, 7. September 2021 bis Montag, 27. Dezember 2021

Laterna magika: Paper Story

Multimedia-Inszenierung für Kinder ab vier Jahren und ihre Eltern feierte am 24. und 25. Juni Premiere auf der Neuen Bühne des Prager Nationaltheaters

Prag - Die neue Inszenierung für Kinder ab vier Jahren und ihre Eltern Paper Story feierte am 24. und 25. Juni ihre Premiere auf der Neuen Bühne des Prager Nationaltheaters. Die Vorstellung für die Kleinsten kombiniert Elemente der Pantomime, des Cirque nouveau und des Puppenspiels. Der Regisseur ist der künstlerische Leiter der Laterna magika Radim Vizváry. Das Team aus bewährten Künstlern bilden der Kostüm- und Bühnenbildner Marek Cpin, der Komponist Ivo Sedláček, der Akrobat Matyáš Ramba, der sich der Zusammenarbeit bei den Bewegungen angenommen hat, der Light Designer Karel Šimek und nicht zuletzt Maria Procházková, der Animatorin, von der die Projektionen stammen.

Für Kinder ab 4 Jahren

Stellen Sie sich vor, Sie könnten eine neue Welt aus dem Nichts erschaffen. So eine, von der Sie vielleicht träumen, sicher, aber voller Überraschungen und Abenteuer. Unser Held steht ganz am Anfang – mit seiner Fantasie und weißem Papier, das zu allem Möglichen werden kann. Papier spielt in der Inszenierung tatsächlich die Hauptrolle. Es ist die einzige, dafür aber lebendige und formbare Requisite. Es ist ein Spielkamerad für den Haupthelden und seine Freunde und das Material, aus dem die ganze Bühne entsteht, die ganze Welt, in der die zentrale Persönlichkeit des Jungen seine Abenteuer erlebt.

„Als ich zur Laterna magika kam und das Repertoire kennenlernte, merkte ich, dass mehr Inszenierungen für Kleinsten fehlen, ich meine damit Kinder schon ab 4 Jahren“, erklärt Radim Vizváry seinen ersten kreativen Schritt in der Laterna magika, die er im Januar als künstlerischer Leiter übernommen hat. Mit Papier als Hauptmaterial, das in der Vorstellung Verwendung findet, hat er gut Erfahrungen aus seiner eigenen Solo-Vorstellung Pejprbój. In unserer Inszenierung gibt es aber sieben Performer und Rollen, was insgesamt einen Kilometer Papier ergibt. Klein und Groß können sich freuen, was man alles aus dieser Menge schaffen kann.

Papier regnet es auch auf den Projektionen

Das weiße Papier bestimmt die Grundästhetik der gesamten Inszenierung, die weißen Kostüme von Marek Cpin rufen den Eindruck eines Papierstoffes hervor, und Papier ist auch als Material der Projektionen zu finden, die per Stop-motion-Technik entstanden. Über nachträgliche Filmdrehs mit Live-Performern dachte man unter Berücksichtigung der rein bildnerischen Seite der Inszenierung überhaupt nicht nach. „Ursprünglich dachte ich, wir könnten auf die Projektionsfläche und auf die Objekte aus Papier selbst gezeichnete farbige Illustrationen und Animationen werfen, doch Maria überzeugte mich, dass sollte Projektionen das Papier überladen würden“, so Radim Vizváry.

Schließlich blieb die Farbe in einem einzigen Ordner, und zwar dem mit dem Light design. Karel Šimek rundet damit die Atmosphäre und Stimmung jeder Szene ab, auch im Einklang mit der Musik von Ivo Sedláček, die diesen Charakter unterstützt. Sie kann leicht, verspielt und dramatisch sein. Beide Künstler gehören zu den Mitarbeitern von Radim Vizváry und beteiligten sich an einer Vielzahl seiner Projekte.

Das Schaffen ist das Prinzip der ganzen Inszenierung und gleichzeitig auch ihre Botschaft. Die einfachste, keinesfalls aber banale Botschaft an den kleinen und den großen Zuschauer ist: so, wie wir uns die Welt schaffen, so wird sie für uns sein. Und dass Verspieltheit und Fantasie gerade die Mittel sind, mit denen wir uns eine schöne und für uns angenehme Welt schaffen können.

Die Inszenierung ist ein poetisches Kammerspiel, es sind sieben Performer zu sehen: den Haupthelden verkörpert der Mime Matěj Petrák, seine Begleiter durch die Papierwelt sind die Mitglieder und Gäste der Laterna magika Pavlína Červíčková, Zuzana Herényiová, Tereza Kučerová, Patrik Čermák, Jindřich Panský und Alex Sadirov. (nk)

Weitere Infos: www.narodni-divadlo.cz
Bildnachweis:
© Patrik Borecký 2021
Autor: Tschechien Online - Ressort Kultur

Heute in Prag und Tschechien

Do

28

Prag - Jeden Samstagmorgen verwandelt sich der Moldau-Kai zwischen Palacký-Brücke und Vytoň von...

Prag - Der zauberhafte Zirkus ist die am längsten aufgeführte Inszenierung der Laterna magika...

Prag - Die neue Inszenierung für Kinder ab vier Jahren und ihre Eltern Paper Story feierte am 24...

Prag - Die Geschichte von "Zahrada" (Der Garten) geht frei von dem gleichnamigen Buch des...

Prag - Zugegeben, der höchsten tschechischen Fußballklasse fehlt es nicht nur an einem...

Prag - Die experimentelle Inszenierung auf der Neuen Bühne des Prager Nationaltheaters greift...

Prag - Der Klassiker im Bereich Abendunterhaltung und Kultur: die Laterna magika des Prager...

Veranstaltungsort

Laterna magika: Paper Story

Dienstag, 7. September 2021 bis Montag, 27. Dezember 2021
Das unverwechselbare, 1983 errichtete multifunktionelle Kulturgebäude gehört zum Nationaltheater und befindet sich in direkter Nachbarschaft des historischen Theatergebäudes. Ein Großteil des Repertoires bilden Inszenierungen der Künstlerensembles des Nationaltheaters (Balett, Schauspiel und Laterna magika).
Národní 4
110 00
Praha 1
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha)
Tschechische Republik
info@narodni-divadlo.cz
Tel: +420 224 901 448
www.narodni-divadlo.cz, www.laterna.cz

Online-Ticketvorverkauf

Auch interessant

Veranstaltungsorte

149