Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

www.dtihk.czwww.dtihk.cz | Pressemitteilungen | 17.1.2017
Sicherheitsmessen PYROS, ISET und IDET in Tschechien/Brünn

Prag, 12.01.2017 - Sicherheit hat Priorität in diesen Tagen. Die staatlichen Institutionen Tschechiens stocken ihre Budgets auf. Die Polizei plant 2017 eine Investition von ca. 400 Mio. CZK in die Modernisierung und Erweiterung ihrer Ausstattung. An vier kompakten Messetagen, vom 31. Mai bis 3. Juni, wird auf dem Brünner Messegelände ein breites Sicherheitsspektrum auf verschiedenen Ebenen präsentiert.

Die Messen PYROS und ISET (Internationale Fachmessen für Brandschutz- und Sicherheitstechnik) sind die größten Veranstaltungen ihrer Art in den neuen EU-Ländern. Messeschwerpunkte sind Feuerwehr- und Brandschutztechnik, Sicherheitstechnik und Dienstleistungen, Polizeitechnik, antiterroristische Technik, Vorbeugungsmaßnahmen gegen Überschwemmungen sowie Cyber-Sicherheit.

Parallel zur PYROS / ISET findet die Messe IDET für Abwehr- und Sicherheitstechnik statt. Sie ist eine der größten Präsentationen für Verteidigungstechnologie in Mittel- und Osteuropa.

Ein hohes Aufkommen qualifizierter Fachbesucher ist durch das breite Angebotsspektrum der Messen garantiert. Über 27.000 Fachexperten besuchten die Messen 2015. Ihr Hauptinteresse lag vor allem auf Brandschutztechnologien, Sicherheitstechnologien sowie Polizei- und Terrorschutz. Von den mehr als 460 Ausstellern kamen knapp zwei Drittel aus dem Ausland: die meisten aus Deutschland, Polen und der Slowakei. Die Aussteller stammten vor allem aus den Bereichen Feuerwehrtechnik, Sicherheits- und Verteidigungsfahrzeuge, Luftfahrt, Waffen und Munition, Befehls- und Kommunikationssysteme, Personenschutz, Überwachungssysteme und Funktechnologien.

Die DTIHK ist offizieller Vertreter der Messegesellschaft Brünn in Deutschland.

Autor:
Pressemitteilung der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK) vom 17.1.2017
Bildnachweis:
Dtihk.cz / © BVV

Weitere Nachrichten

Bayerischer RundfunkBayerischer Rundfunk | Presseschau | Rubrik: Politik, Reise, Auto-Moto, Transport | 16.05.2021
Tschechien erkennt seit heute die Corona-Impfnachweise aus sechs europäischen Ländern an, darunter auch aus Deutschland. Touristische Reisen bleiben jedoch weiter untersagt.
Themen: Einreisbestimmungen, Coronakrise
Lausitzer RundschauLausitzer Rundschau | Presseschau | Rubrik: Reise, Auto-Moto, Transport | 14.05.2021
Aufgrund eines neuen Verordnung des Bundes ist der kleine Grenzverkehr zwischen Sachsen und Tschechien wieder möglich. Das war bereits am Donnerstag zu spüren.
Themen: Einreisebestimmungen, Coronakrise, Kleiner Grenzverkehr, Grenzregion
FrankenpostFrankenpost | Presseschau | Rubrik: Reise, Auto-Moto, Transport | 14.05.2021
Kleiner Grenzverkehr ohne Quarantänepflicht: Am Mittwoch hat auch die Regierung in Prag grünes Licht für Kurzbesuche in Tschechien gegeben.
Themen: Einreisebestimmungen, Coronakrise, Kleiner Grenzverkehr, Grenzregion
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) | Presseschau | Rubrik: Politik | 11.05.2021
Der Ex-Chef des tschechischen Geheimdiensts glaubt, nur Vermittlung der EU könne die Beziehung zu Russland verbessern.
Themen: Tschechisch-russische Krise, Diplomatie, Geheimdienste, Russland, Andor Šándor
tagesschau.detagesschau.de | Presseschau | Rubrik: Politik | 30.04.2021
Die Explosion eines Munitionslagers belastet die tschechisch-russischen Beziehungen. Jetzt hat ausgerechnet Präsident Zeman die Position der Prager Regierung angezweifelt. Tausende Demonstranten gingen... mehr ›
Themen: Miloš Zeman, Russland, Tschechisch-russische Krise
SueddeutscheSueddeutsche | Presseschau | Rubrik: Politik | 26.04.2021
Die Krise in den Beziehungen zu Moskau vertieft sich: Offenbar waren russische Agenten für eine tödliche Explosion in einem tschechischen Munitionsdepot verantwortlich. Die Regierung will daraus... mehr ›
Themen: Tschechisch-russische Krise, Diplomatie, Explosion von Munitionslagern in Vlachovice / Vrbětice, Russland, Geheimdienste