Prag |

Samstag, 15. November 2014

Einstürzende Neubauten live am 15. November in Prag

Vorverkauf für Konzert in der Retro Music Hall angelaufen / Von Gerd Lemke

Prag - Am 15. November spielen die Berliner Experiment-Punk-Noiser mit ihrem Konzept-Album LAMENT in der Retro Music Hall. Das Kartenkontingent für das bestuhlte Konzert ist streng limitiert.

Noch wissen nur wenige, wie LAMENT klingt. Das Album erscheint erst am 7. November, einen Tag, bevor die legendären Einstürzenden Neubauten ihre Tournee im belgischen Diksmuide beginnen. Das Städtchen in Westflandern war genau einhundert Jahre zuvor Schauplatz erbitterter Kämpfe zu Beginn des großen Schlachtens im Ersten Weltkrieg. Die Mannen um Blixa Bargeld benutzen für ihre Komposition Originalaufnahmen aus jener Zeit, aufgezeichnete Gespräche mit Kriegsgefangenen und dergleichen, soviel ist jetzt bereits bekannt. Darüberhinaus ließen sich die Musiker von der Motette eines flämischen Renaissance-Komponisten inspirieren, die sich mit der biblischen Sage vom verlorenen Sohn beschäftigt. Angereichert wird der experimentelle Sound der Neubauten von einem Streicher-Ensemble.

Muss man die Einstürzenden Neubauten noch beschreiben? Sie sind ein Produkt West-Berlins, der legendären Mauerstadt, die Musiker wie David Bowie, Iggy Pop, Nick Cave oder Hugo Race in den 1970er und 80er Jahren angezogen hat. Der Vorposten des Westens im kommunistischen Osten, das Gefängnis der Freiheit Umgeben vom Land der Unfreiheit. West-Berlin, künstlich am Leben erhalten, war ein Biotop für Leute, die vor der Bundeswehr flüchteten oder einfach einen anderen Lebensstil pflegten. Und das drückte sich auch in seiner Musik aus. 1980 hätte niemand vom Fall der Berliner Mauer geträumt oder der Band, die wie ein Aprilscherz am 1. April im Tresor auftrat, eine längere Lebensdauer zugetraut. Blixa Bargeld, F.M. Einheit und die Unruh produzierten mit teilweise selbst zusammengebastelten Instrumenten eine Lärmorgie, die ihresgleichen suchte.

Was kaum jemand für möglich gehalten hatte, ging aber auf, die Band machte weiter und vergrößerte sich noch. Der Sound wurde ein wenig glatter, blieb jedoch sperrig genug, um international auf sich aufmerksam zu machen. Im legendären Album „1/2 Mensch“ von 1985 kulminierte das Bemühen um etwas größere Eingängigkeit durch das Verwenden von Songformaten. Seitdem sind die Einstürzenden Neubauten keine Underground-Band mehr, sondern gehören fest zum Kanon der internationalen Pop-Musik.

Wie lässt sich nun die Musiker der Berliner Musiker beschreiben? Experimenteller Noise angereichert durch die lyrische Kraft des Sängers Blixa Bargeld, auch langjähriges Mitglied der Bad Seeds, der Band von Nick Cave. Das brachte das ehemalige Berliner Mauer-Kid bis in die höchsten literarischen Etagen, Zusammenarbeiten mit dem Goethe-Institut zeugen davon.

Die Einstürzenden Neubauten haben auch in Prag und Tschechien ihr treues Publikum. Am 15. November kann sich dieses von dem neuen Projekt zum Gedenken an den Ersten Weltkrieg überzeugen. Der Vorverkauf hat begonnen, Karten kosten 1300 Kronen, etwa 50 Euro. Rechtzeitiger Erwerb wird empfohlen. (gl)

Weitere Infos: www.retropraha.cz, Online-Ticketvorverkauf (www.ticketstream.cz)
Bildnachweis:
Retro Music Hall
Autor: Gerd Lemke

Heute in Prag und Tschechien

So

17

Prag - Es beginnt mit einem der zentralen Handlungselemente: Ein wandernder Zauberwürfel, im...

Prag - Der Klassiker im Bereich Abendunterhaltung und Kultur: die Laterna magika des Prager...

Prag - Der zauberhafte Zirkus ist die am längsten aufgeführte Inszenierung der Laterna magika...

Prag - Jeden Samstagmorgen verwandelt sich der Moldau-Kai zwischen Palacký-Brücke und Vytoň von...

Prag - Die experimentelle Inszenierung auf der Neuen Bühne des Prager Nationaltheaters greift...

Prag - Die neue Inszenierung für Kinder ab vier Jahren und ihre Eltern Paper Story feierte am 24...

Prag - Das historische Zentrum der tschechischen Hauptstadt verwandelt sich an den Tagen vom 14...

Einstürzende Neubauten live am 15. November in Prag

Samstag, 15. November 2014

Veranstaltungsort

Retro Music Hall

Francouzská 75/4
120 00
Praha 2

Online-Ticketvorverkauf

Auch interessant

Veranstaltungsorte

149