Bohem Prague Hotel

Videos

Videos

Rubrik: Kultur, Musik | Veröffentlicht am: 03.10.2019

Prag - Am 1. Oktober 2019 kurz vor Mitternacht starb in Prag der tschechische Sänger Karel Gott im Alter von 80 Jahren an Leukämie.

Karel Gott hatte noch bis wenige Monate vor seinem Tod konzertiert und sogar ein neues Lied aufgenommen, ein Duett mit seiner Tochter Charlotte Ella.

Der Anfang Mai auf dem offiziellen YouTube-Kanal der Plattenfirma Supraphone veröffentlicht Clip des Liedes "Srdce nehasnou" (Herzen erlöschen nicht) wurde inzwischen von über 14 Millionen Internetnutzern angesehen. (nk)     

Autor: Niels Köhler
Themen: Karel Gott, Charlotte Ella Gottová

Prag - Die Inszenierung kombiniert Theater und zeitgenössischen Tanz und bringt den Zuschauern das Leben und Schicksal des bedeutenden Pioniers der Fotografie Eadweard Muybridge näher.

Sein... mehr ›

Auch interessant

Weitere Beiträge zum Thema

prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Kultur, Musik | 31.01.2021
Štaidl schrieb etliche Hits für Karel Gott, aber auch Helena Vondráčková, Jiří Korn und Iveta Bartošová
Themen: Karel Gott, Iveta Bartošová, Helena Vondráčková, Komponisten, Musiker, Todesfälle
prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Kultur, Feuilleton | 8.10.2019
Gott ist tot – Friedrich Nietzsche, den Philosophen, der 1882 diese Aussage in seinem Buch “Die fröhliche Wissenschaft” kundtat, hatte Gott noch überlebt, aber Karel? / Von Michael Magercord
Themen: Karel Gott
prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Politik | 2.10.2019
Tschechiens Premier Andrej Babiš beruft Sondersitzung der Regierung ein
Themen: Karel Gott
prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Kultur, Musik | 2.10.2019
Tschechiens bekanntester Sänger verstarb 80jährig im Kreise seiner Familie an Leukämie
Themen: Karel Gott, Todesfälle

Seitenblick

www.dox.czwww.dox.cz | Kultur, Galerien
Zentrum für zeitgenössische Kunst im Prager Stadtteil Holešovice.
www.laterna.czwww.laterna.cz | Urlaub mit Kindern, Kultur
Die Laterna magika ist ein Theaterensemble, das projizierte Bilder mit lebendigem Bühnenschauspiel verbindet. Dank seiner künstlerischen Qualität und dem Fehlen einer Sprachbarriere erfreut es sich außerordentlicher Popularität auch bei den ausländischen Besuchern Prags.