Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Wirtschaft | 15.12.2005
Investoren schätzen Lohnniveau, Immobilienpreise und Nähe zum westeuropäischen Markt

Prag - Tschechien hat in diesem Jahr einen rekordverdächtigen Zufluss von ausländischen Direktinvestitionen zu verzeichnen. Von Januar bis Oktober wurden 238 Milliarden Kronen investiert.

Das ist mehr als doppelt so viel wie im gesamten vergangenen Jahr, wie aus einer Statistik hervorgeht, die gestern von der Zentralbank in Prag veröffentlicht wurde.

Experten beurteilen die Zahlen als "fantastisch", auch wenn man berücksichtigen muss, dass ein Drittel des Betrags auf die Privatisierung von Großkonzernen wie der Tschechischen Telecom und Unipetrol zurückgeht.

Ausländische Investoren schätzen Tschechien als Standort vor allem wegen folgender Faktoren: günstige Arbeitskräfte, günstige Immobilien sowie die Nähe zum westeuropäischen Markt. (gp/nk)

Themen: Auslandsinvestitionen

Seitenblick

www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.
Sprachenservice, Wirtschaft
Sie planen eine neue Webseite oder sind auf der Suche nach einer Agentur für Ihren Web-Auftritt in Tschechien? Wir beraten Sie gerne!

Auch interessant