Videos

Videos

Rubrik: Leute | Veröffentlicht am: 02.06.2014

Prag - Genau heute vor einem Jahr, am 2. Juni 2013, einem Sonntag, wurden in der Geburtsklinik in Prag-Podolí per Kaiserschnitt die ersten tschechischen Fünflinge auf die Welt geholt, Mutter und Neugeborene waren wohlauf.

Ist die Geburt von Fünflingen an sich schon außergewöhnlich, so war sie im konkreten Fall geradezu eine Sensation: Denn die Prager Fünflinge wurden auf natürlichem Wege gezeugt. Entsprechend freute sich mit den Eltern und dem vierjährigen größeren Bruder der Fünflinge ganz Tschechien.

Ganz Tschechien? Die bei der Geburt 23-jährige Mutter Alexandra und der Vater der Fünflinge Antonín sind Roma. Und nachdem die junge Roma-Familie auf der einen Seite zwar viel Unterstützung bei der Bewältigung der mit Fünflingen verbundenen Herausforderungen erfuhr, zeigte sich auf der anderen Seite bald die Kehrseite der medialen Aufmerksamkeit.

Die jungen Eltern und sogar deren Helfer, waren schnell Missgunst und rassistischen Anfeindungen ausgesetzt, die sich besonders im Internet und sozialen Medien Bahn brachen. Die Eltern schirmten daher ihre Kinder zunächst vollkommen von den Medien und Fotografen ab.

Ein Jahr nach der Geburt scheint so etwas wie "Normalität" einzukehren, jedenfalls die Freude über den ersten Geburtstag gegenüber der Medienscheu zu überwiegen. Dem Frauenmagazin der in Prag erscheinenden Tageszeitung Mladá fronta Dnes war nun sogar eine lange Fotoreportage gestattet.

Die vier Jungen, Martin, Alex und die beiden eineiigen Zwillinge Michael und Deniel sowie das Mädchen Tereza sind demnach gesund und entwickeln sich augenscheinlich prächtig. Außer dem Mädchen haben alle schon Zähne, Michael und Alex sogar schon vier.

"Mit Hilfe der der Erwachsenen versuchen sie, auch schon zu laufen. Als Erster stand Martínek auf den Beinen, danach Terezka sowie Míša und Alex. Am faulsten ist Deny, dafür ist er aber auch am bravsten, sodass wir das mit links schaffen", freut sich die stolze Mutter Alexandra. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Fünflinge, Roma

Prag - Die Inszenierung "Soweit ich sehen kann" ist für Kinder ab 5 Jahren (und ihre Eltern) bestimmt und entwickelt die Geschichte des kleinen Mädchens Agatha, das blind geboren wurde und die... mehr ›

Auch interessant

Seitenblick

Sprachenservice, Wirtschaft
Sie planen eine neue Webseite oder sind auf der Suche nach einer Agentur für Ihren Web-Auftritt in Tschechien? Wir beraten Sie gerne!