Videos

Videos

Rubrik: Sport, Fußball | Veröffentlicht am: 14.06.2021

Glasgow/Prag - Für Furore, weit über den Raum der an der Fußball-Europameisterschaft teilnehmenden Länder hinaus, sorgte heute der zweite Treffer des Tschechen Patrik Schick im Spiel Tschechien gegen Schottland, wie auch die Ausrufe ungläubiger Begeisterung des fassungslosen TV-Kommentators des - tja, welchen Fernsehsenders eigentlich? - beweisen. 

Der heutige Treffer des 25-jährigen Pragers, der derzeit für Bayer Leverkusen in der Bundesliga spielt, soll UEFA-Statistiken nach das seit Beginn der betreffenden offiziellen Aufzeichnungen das aus der größten Distanz bei einer Europameisterschaft erzielte Tor gewesen sein.

Der tschechische Stürmer schoss den Ball von kurz hinter der Mittellinie in den Kasten der Schotten. Am Ende der Flugbahn zappelte nicht nur das Leder im Netz, sondern auch der Torhüter der Gastgeber. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Fußball-EM, Patrik Schick

Pilsen - Die im Jahr 1915 für den Baumeister Václav Friš im Spät-Jugendstil und Stil der aufkommenden Moderne erbaute Villa befindet sich inmitten des großen Gartens, in der Božená-Němcová-Straße... mehr ›

Auch interessant

Weitere Beiträge zum Thema

Rubrik: Fußball | 12.07.2021
Gerd Lemkes EM-Kolumne aus Prag – Berichte, Analysen, Einwürfe aus der Hauptstadt des Geheimfavoriten von 2004
Themen: EM-Kolumne 2021, Fußball-EM
Rubrik: Fußball | 29.06.2021
Gerd Lemkes EM-Kolumne aus Prag (12) – Berichte, Analysen, Einwürfe aus der Hauptstadt des Geheimfavoriten von 2004
Themen: EM-Kolumne 2021, Fußball-EM
Rubrik: Fußball | 27.06.2021
Gerd Lemkes EM-Kolumne aus Prag (11) – Berichte, Analysen, Einwürfe aus der Hauptstadt des Geheimfavoriten von 2004
Themen: EM-Kolumne 2021, Fußball-EM
Rubrik: Fußball | 11.07.2016
Frankreich – Portugal 0:1 n.V.
Themen: EM-Kolumne 2016, Fußball-EM
Rubrik: Fußball | 8.07.2016
Frankreich – Deutschland 2:0
Themen: EM-Kolumne 2016, Fußball-EM