Videos

Videos

Rubrik: Panorama | Veröffentlicht am: 24.07.2015

Prag - Der tschechische Autohersteller Škoda verwandelt die tschechische Hauptstadt in einen Weltraumbahnhof - und schießt den Prager Fernsehturm kurzerhand ins Weltall.

Der Start des raketenähnlichen Fernsehturms von seinem angestammten Standort im Prager Stadtteil Žižkov ist aus unterschiedlicher Perspektive in einer Serie neuer Werbespots zu sehen. Unter dem Titel "Česká raketa" wirbt die tschechische VW-Tochter seit dieser Woche mit vier Spots für das neue Model des Škoda Superb.

Die Filme produzierte die Agentur Mustard, Regie führte Luboš Svoboda. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Werbung, Marketing, Prager Fernsehturm, Škoda, Lokales, Prag, Žižkov

Chodová Planá/Prag - Die westböhmische Familienbrauerei Chodovar ist ein beliebtes Ausflugsziel und bietet Brauereiführungen, böhmische Küche und hauseigenes Bier im Brauereirestaurant,... mehr ›

Auch interessant

Weitere Beiträge zum Thema

prag aktuellprag aktuell | ČRoČRo | Rubrik: Panorama | 6.01.2015
Tschechisches Waffengeschäft macht Werbung für Kalaschnikows - mit IS-Aufnahmen von der Ermordung eines Briten
Themen: Werbung, Marketing, Islamischer Staat (IS)
KurierKurier | Presseschau | Rubrik: Panorama | 6.12.2014
Nach dem Lebensmittelkrieg zwischen den beiden Ländern folgt ein Streit um einen Werbespot.
Themen: Werbung, Polen, T-Mobile, Ivan Trojan

Seitenblick

www.strahovskyklaster.czwww.strahovskyklaster.cz | Tourismus, Sehenswürdigkeiten
Bestandteil des Prager Prämonstratenserklosters Strahov ist schon seit dem Mittelalter die Klosterbibliothek. Im Kloster wurden seit jeher alte Schriften abgeschrieben und auch übersetzt und dem Skriptorium ist es zu verdanken, dass viele antike Schriften bis heute überliefert sind.
www.muzeumkarlovamostu.czwww.muzeumkarlovamostu.cz | Tourismus, Sehenswürdigkeiten
Die Prager Karlsbrücke hat eine Jahrhunderte lange und dabei sehr wechselhafte Geschichte hinter sich: Krönungsumzüge und Kriege, Feierlichkeiten und Hochwasser, Alltägliches und Außergewöhnliches - das im Jahr 2007 eröffnete Museum widmet allem die gebührende Aufmerksamkeit.