Videos

Videos

Rubrik: Kultur | Veröffentlicht am: 16.06.2014

Falkenstein/Prag - Kulturgenuss kennt keine Grenzen: In diesem Jahr begann der Kultursommer im Dreiländereck am 15. Juni mit einem neuen Festivalort, der vogtländischen Stadt Falkenstein. In der Kirche "Zum Heiligen Kreuz" musizierten die junge Hornistin Kateřina Javůrková und das Prager Kammerorchester. Auf dem Programm standen unter anderem das Hornkonzert des Deutsch-Böhmen Johann Wenzel Stich und die Prager Symphonie von Wolfgang Amadeus Mozart.

Seit 1992 folgen bei rund 60 Veranstaltungen prominente Künstler und renommierte Ensembles dem Ruf des Festivals. Die Konzerte, Ausstellungen und Workshops verbinden die ehemaligen Grenzregionen von Sachsen, Böhmen und Bayern. Die Veranstaltungsorte machen dabei den ganz besonderen Charme des außergewöhnlichen Sommerfestivals aus: gotische und barocke Kirchen, mittelalterliche Klöster, Schlösser, Burgen, Scheunen, Bergstollen oder historische und moderne Manufakturen. Ein Bericht des Vogtland Regional Fernsehens. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Festival, Festival Mitte Europa, tschechisches Grenzgebiet

Chodová Planá - Impressionen vom Schlachtfest in der Brauerei Chodovar im verschneiten westböhmischen Chodová Planá im Jahr 2013.

Auch interessant

Seitenblick

www.franzkafka-soc.czwww.franzkafka-soc.cz | Bildung, Kultur
Die Franz-Kafka-Gesellschaft ist eine nichtstaatliche Organisation, deren Hauptziel ist es, zur Wiederbelebung der Traditionen beizutragen, aus denen das einzigartige Phänomen der sogenannten Prager deutschen Literatur hervorgegangen war. Sie betreibt das Franz-Kafka-Zentrum in der Prager Altstadt.
www.stifter-centrum.infowww.stifter-centrum.info | Bildung, Kultur
Verständnis füreinander und Verständigung miteinander - diesen Zielen dient das "Centrum Adalberta Stiftera / Adalbert-Stifter-Zentrum". Es bietet Seminare, Kurse, Lehrgänge und Bildungswochen zu Themen der tschechisch-deutsch-österreichischen Beziehungen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft an.