Südböhmen Jihočeský kraj

Gastronomie

Vietnamesenmarkt Kaplice

Markt in Südböhmen hinter dem Grenzübergang Wullowitz - Dolní Dvořiště

Tržnice U lomu

Kaplice

Kaplice/Prag - Etwa auf halber Strecke zwischen Linz und Budweis, etwa zehn Kilometer hinter dem Grenzübergang Wullowitz - Dolní Dvořiště, liegt kurz vor der Ortschaft Kaplice (Kaplitz) der Asia-Markt U lomu. Wie der Name schon ahnen lässt, ist der mittelgroße Markt umgeben von einem Steinbruch.

Das Warensortiment entspricht dem anderer grenznaher Märkte. Razzien fördern auch hier immer wieder massenhaft gefälschte Markenware ans Tageslicht, ebenso Raubkopien von Tonträgern und Filmen.

So wurden etwa bei einer Razzia des tschechischen Zolls mit dem Decknamen "Kaple" im Oktober 2011 insgesamt 9.239 Waren sichergestellt, davon 7.774 Stück Textilien, 1.011 Stück Ledergalanterie, 376 Paar Schuhe, 62 Uhren und 16 Sonnenbrillen (Video).

Den Schaden für die Inhaber an den Markenrechten für den Fall, dass die Waren in den Verkauf gelangt wären, bezifferte der Zoll dabei auf rund 45 Millionen Kronen.

Kundschaft, insbesondere aus Österreich, und neue "Markenware" lassen danach dennoch nicht lange auf sich warten und sichern den Fortbestand des Marktplatzes. (nk)

Bildnachweis:
Celní ředitelství České Budějovice
Zuletzt aktualisiert: 8.10.2020
Autor: Tschechien Online - Ressort Reise

Weitere Tipps

Gesunde koreanische Küche zu günstigen Preisen in Vinohrady

Prag - Besonders auffällig ist das Mamy in Vinohrady, unweit der Metro- und Tram-Station I. P....

Unterirdisch, alternativ, hip: In der "Dog's Bar" wird das Bier aus Einweckgläsern getrunken

Prag - Nicht weit vom Nationaltheater entfernt, schräg gegenüber, liegt der Eingang zur Bar...

In der Prager Altstadt werden Pancake-Träume wahr

Prag - Ob süß oder herzhaft, als Hauptspeise oder Dessert – im Den Noc bleibt kein Pancake-...

Auch interessant