Nachrichten

Nachrichten

DeutschlandfunkDeutschlandfunk | Presseschau | Rubrik: Politik | 7.1.2016

Der tschechische Präsident Milos Zeman schürt in seinem Land die Angst vor einer vermeintlichen Überfremdung. In Reden und Interviews erklärte er: Der Islam gehöre nicht nach Tschechien. Bislang hat er damit keinen Einfluss auf die Mitte-Links-Regierung unter Bohuslav Sobotka.

Themen: Miloš Zeman, Flüchtlinge, Asylpolitik, Islam, Femdenfeindlichkeit, Islamgegner

Seitenblick

www.vicnezfilm.czwww.vicnezfilm.cz | Kultur, Kinos
National Theatre, The Royal Ballet, Tschechische Philharmonie: Nach dem Vorbild des erfolgreichen Projekts "Metropolitan Opera Live in HD" bringt der tschechische Filmverleih Aerofilms auch Theater- und Ballettvorstellungen sowie große Konzertereignisse in Direktübertragung in tschechische Kinos.
www.metopera.czwww.metopera.cz | Kultur, Kinos
Etwa 30 Filmtheater im ganzen Land beteiligen sich an den Direktübertragungen aus der Met in New York. Allein in Prag sind die Aufführungen live oder als Aufzeichnung in sechs Kinos zu sehen.

Auch interessant